„AufTakt“
Part II> Part I

The Von Duesz

Elektro-organisches Tanzkraut

Live performte elektronische Clubmusik, Dancefloor-Jazz deep wie dunkler House, ein Sound wie eine Höhle. Mit ihrer Musik voller Drang trifft das Trio The Von Duesz den Nerv der Zeit. Ihr Tanzkraut ist der Soundtrack zum Abtauchen, Umdrehen, Lostanzen.
Von Cologne Music Week bis Fusion Festival, von Elbjazz bis Ritter Butzke bringen sie die Menschen zum Schwelgen und Schwitzen. Und wie die Drei dabei in ihrem Spiel abgehen und versinken ist schon fast nicht mehr authentisch – es ist autistisch!Hier schimmert das Randgebiet des Pop in allen Farben, treffen sich Caribou und gitarrenloser Postrock, Booka Shade und The XX, in vollkommener Spielfreude und doch geradeaus. The Von Duesz sind retro in der Auswahl ihrer Instrumente und emotional in der Stilistik, aber aktuell auf den Tanzflächen der Clubs und minimalistisch in der Komposition.

Besetzung:

Florian Schäffer: Drums, E-Drumpads
Henning Rice: Minimoog, Fender Rhodes, Prophet
Ismail Özgentürk: Vocals, Saxofon, Percussion

Auftritte:

Fusion Festival // Elbjazz Festival // Southside Festival // Fairytale Festival // Parklichter Open Air // Cologne Music Week (c/o Pop) // Düsseldorf Jazz Rally // Asta Sommerfestival // Berlin (Fashion Week , Ritter Butzke, Brunnen70) // Köln (MTC, Stadtgarten) Hamburg (MS Stubnitz, Astra Stube, Gängeviertel) // Wien (Fluc) // Bremen (MS Treue) // Bielefeld (Forum, Kamp) // u.a.

Aktuelle CD:

CD-VonDuesz

 

Im September 2012 erschien ihr komplett im Studio improvisiertes Album „Garant“.

 

 

Pressestimmen:

„Die Glieder setzen sich eh in Bewegung zu dieser feinen, schwammgleich aufsaugenden Musik. Brainy Dancefloor.“ (DE:BUG)

„Ein ungewöhnlicher Antrieb: Dieser „Dynamo“ bezieht seine Energie aus unterschiedlichen Quellen. Aus der Elektronik die pulsierende Kraft von (nicht) vorgefertigten Schlagzeug-Beats und Synthesizer-Basslinien, aus dem Jazz die formale Freiheit improvisierter Strukturen. Darüber legt das deutsche Trio The Von Duesz Saxofon- und Fender- Rhodes-Melodien, spielte alles analog und eigenhändig ein. Ein Kraftakt, der sich lohnt: Selten klingt elektronische Clubmusik so muskulös-treibend, von Intelligenz angetrieben wie hier.“ (Stereoplay)

Links:

> www.thevonduesz.com
> http://www.facebook.com/thevonduesz
> https://soundcloud.com/thevonduesz

————————————————————————————————————————-

>Tickets kaufen           > zu Part I wechseln           > nach oben